Grundschule Gerberstrasse

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Profil Unsere Qualitätsentwicklung
Unsere Qualitätsentwicklung

 

Unsere Schule befindet sich in einem permanenten Prozess der Weiterentwicklung der Qualität ihrer Arbeit.

Kinder, Eltern, Mitarbeiterinnen der Offenen Ganztagsschule und Lehrkräfte beteiligen sich aktiv an dieser Entwicklung. Die beteiligten Gruppen melden Entwicklungsbedarfe, die Kinder tun dies im Rahmen der Sitzungen der Schülerkonferenz. So entstehen an unserer Schule Transparenz und Offenheit.

Die Steuergruppe koordiniert die Arbeit der Teams. Sie sorgt dafür, dass alle Entwicklungsbereiche angemessen berücksichtigt werden. Diese finden sich im so genannten Referenzrahmen Schulqualität, einer vom Ministerium für Schule und Weiterbildung herausgegebenen Beschreibung der Aspekte, die eine gute Schule ausmachen.

alt 

Die Grundschule Gerberstraße hat im September 2015 den Schulentwicklungspreis Gute gesunde Schule erhalten. Dabei wurden durch die Unfallkasse NRW folgende Qualitätsaspekte unserer schulischen Entwicklungsarbeit gewürdigt:

Das gut durchdachte Schulkonzept, welches sich vor allem durch seine systematische und pädagogische Qualität auszeichnet.

- "Sowohl in diesem Konzept als auch in seiner Umsetzung in den Schulalltag wird deutlich, dass die Schule eine verbindende und verbindliche Vorstellung von einer guten gesunden Schule hat, die weit über das Agieren in isolierten Einzelprojekten und -aktivitäten hinausgeht."

- "Dieses Schulkonzept ermöglicht zugleich ein hohes Maß an Transparenz und Partizipation von Lehrkräften und Eltern in Bezug auf die Schulentwicklungsprozesse. "

-  In wesentlichen Bereichen leistet die Schule eine aus unserer Sicht hervorragende Schulentwicklungsarbeit, die nicht nur zentrale Aspekte einer gelungenen Qualitätssicherung sondern auch die zielgerichtete Einbindung gesundheitsrelevanter Themen in die Gesamtentwicklung beinhaltet […].“

(zit. aus einem Anschreiben der UK NRW)

 

Unser aktueller Entwicklungsschwerpunkt:

Konzept zur Förderung von Lernkompetenzen: Die Kinder lernen durch Selbstreflexions- und Feedbackprozesse, ihr eigenes Lern- und Arbeitsverhalten immer bewusster selbst zu steuern.


Entwicklungsschwerpunkte der letzten Jahre:

Methodenlernen:

Verlässliche und verbindliche Standards für die Förderung der Methodenkompetenzen in den Klassen 1 bis 4

Hausaufgaben:

Verlässliche und verbindliche Standards für die Erteilung der Hausaufgaben und für die Begleitung der Hausaufgaben im offenen Ganztag (evaluiert 2013)

Qualitätsmanagement:

Die Schule als lernende Organisation - Einbindung des organisationalen Lernens in das Leitbild der Schule

Nachhaltige und verlässliche Schulentwicklung durch Checklisten für Lehrkräfte (evaluiert 2013)

Gesundheitsmanagement für Lehrkräfte

Transparenz und Offenheit für Entwicklungsanregungen durch Kinder, Eltern, OGS-Mitarbeiterinnen und Lehrkräfte

 

Kooperationen:

Wir gestalten den Übergang gemeinsam mit den Gräfrather Kindergärten durch gegenseitige Hospitationen und die Verknüpfung unserer Förderkonzepte.


Förderung sozialer Kompetenzen als fester Bestandteil des Schulalltags: 

Einführung eines sozialen Kompetenztrainings mit dem Lehrwerk Teamgeister in den Klassen 1 bis 4

Einführung von Schulregeln und eines Schulvertrags

Teilnahme am Projekt "Gewaltfrei lernen"

Feste Einbindung der Mädchen- und Jungenförderung sowie der Streitschlichtung in den Stundenplan in Klasse 3


Schulinterne Lehrpläne:

Entwicklung neuer schulinterner Lehrpläne für alle Fächer


Leistungskonzept:

Entwicklung fächerübergreifender Ziele und Maßnahmen unseres Leistungskonzepts

Entwicklung fachbezogener Leistungskonzepte